Monika Birkner Entscheidungstypen

Business-Strategien: Welcher Entscheidungstyp bist du?

I. Wenn du deinen Entscheidungstypus kennst, kannst du dir viel Stress ersparen

Als Solopreneur hast du ständig Entscheidungen zu treffen. Doch wenn du dabei ignorierst, welcher Entscheidungstyp du bist, dann führt das zu unbefriedigenden Ergebnissen.

Es kann sogar sein, dass du dir selbst und deinem Business damit schadest.

Zu wissen, was für ein Entscheidungstyp du bist, ist gar nicht so einfach.

Denn gerade als Solopreneure hören und lesen wir bestimmte Dinge immer wieder und neigen dazu, sie für allgemeingültige Wahrheiten zu halten.

Doch sie müssen für uns keineswegs zutreffen.

II. Eigene Erfahrungen

Mir ging es zum Beispiel lange Zeit so mit dem Mastermind-Entscheidungstyp.

Ich habe im Laufe der Jahre an ungefähr 8 – 10 Mastermind-Gruppen und ähnlichen Formaten teilgenommen.

Und kam nie damit klar.

Kein einziges Mal.

Und das, obwohl ich immer wieder begeisterte Berichte von anderen hörte oder las, wie sie durch ihre Mastermind-Gruppen voran gekommen waren.

Irgendwann dämmerte mir dann, dass Mastermind-Gruppen einfach nicht „mein Ding“ sind.

Seitdem habe ich Frieden geschlossen mit meiner Art, zu Entscheidungen zu gelangen. Und fahre sehr gut damit.

III. Die vier Entscheidungstypen

Im Laufe der Jahre habe ich 4 Entscheidungstypen identifiziert:

  • Masterminder
  • Follower
  • Schmetterling
  • Free Spirit Think & Feel

In welchem davon findest du dich wieder? Oder vielleicht vereinst du auch die Merkmale verschiedener Typen in dir? Das wäre gar nicht ungewöhnlich.

Am Ende des Beitrags erfährst du auch, wie weit dein Entscheidungstyp mit meinen Angeboten harmoniert und speziell meinem Programm #StrongerThanBefore.

1. Masterminder: „Gemeinsam statt einsam“

Du bist Mitglied einer privaten oder kommerziellen Mastermindgruppe oder irgendeiner Form von kollegialer Beratung oder etwas Vergleichbarem. Die Meinung der Gruppe ist dir wichtig bei deinen Entscheidungen.

1. Vorteile des Masterminders

  • ergänzende Sichtweisen, Ideen, Feedbacks
  • Ansporn und Accountablitiy: verbindliche Absprachen und Einhaltung von Versprechungen
  • der Einsamkeit des Solopreneurs entkommen

2. Worauf du als Masterminder achten solltest:

  • Eine Mastermind-Gruppe ist nicht per se ein Erfolgsrezept. Passende Zusammensetzung der Gruppe, Ausgewogenheit von Geben und Nehmen, hinreichende Verbindlichkeit sind wichtige Erfolgsfaktoren.
  • Gib deine unternehmerische Verantwortung nicht an die Gruppe ab. „Ich wollte ja eigentlich x. Aber meine Mastermind-Gruppe hat gesagt, ich soll Y tun“ – bei solchen Sätzen gehen für mich die Alarmlampen an. Es ist ein Unterschied, sich Meinungen anderer anzuhören und sich dann eine eigene Meinung zu bilden, oder die Meinungen der anderen unüberprüft als Handlungsrichtschnur zu akzeptieren.
  • Wenn es um deine Angebote, Marketingmaßnahmen etc. geht, kommt es letztlich nicht auf die Meinung deiner Kollegen an, sondern auf die Meinung deiner Kunden. Das Feedback deine Mastermind-Gruppe kann das Feedback deiner Kunden nicht ersetzen.

Was ist für dich der größte Vorteil einer Mastermind-Gruppe? Was ist eine Schattenseite, auf die du acht geben willst?

2. Follower: „Bewährten Erfolgswegen folgen“

Du willst das Rad nicht neu erfinden. Sondern suchst dir jemanden, der schon mit dem erfolgreich ist, was du anstrebst. Das kann zum Beispiel ein Mentor sein. Oder jemand, der sein Wissen in Form von Kursen oder Membership-Angeboten weiter gibt.

1. Vorteile des Followers

  • Abkürzung auf dem Weg zum Erfolg: Du kannst aus den Erfahrungen anderer lernen.
  • Oftmals weitreichende Unterstützung, zum Beispiel in Form von Vorlagen für E-Mails, Werbeanzeigen etc.
  • Dem Beispiel anderer zu folgen, kann ein guter Start sein. Viele berühmte Maler haben begonnen, die Gemälde anderer zu kopieren. Doch irgendwann kann es Zeit werden, dein Eigenes in die Welt zu bringen.

2. Worauf du als Follower achten solltest

  • Achte darauf, wie weit du mit den Werten der Person übereinstimmst. Beispiel: Aggressives Internetmarketing. Wenn du eine sensible, empathische Persönlichkeit bist, ist ein Wertekonflikt nahezu vorprammiert.
  • Achte darauf, wie weit das Beispiel dieser Person für dich relevant ist. Was vor 5 Jahren funktioniert hat, kann heute überholt sein. Die Vorgehensweisen für einen 6-stelligen Launch überfordern dich möglicherweise, wenn du deinen ersten Online-Kurs launchen willst.
  • Unterstützt dein Mentor dich, das vermittelte Wissen auf deine Situation anzupassen? Oder folgt er dem Motto „Nur dann, wenn du ganz genauso vorgehst, wie ich es getan habe, kannst du genauso erfolgreich werden“?

Was ist für dich der größte Vorteil, den Erfolgswegen anderer zu folgen? Was ist eine Schattenseite, auf die du acht geben willst?

3. Schmetterling: „So viele interessante Informationen und Angebote“

Du liebst es, von Blüte zu Blüte zu fliegen. Besuchst Webinare, Videokurse und Podcasts, nimmst an kostenlosen Challenges teil und lauscht auf alle, die dir etwas mit auf den Weg geben wollen.

1. Vorteile des Schmetterlings

  • ständig Neues lernen
  • immer auf dem neuesten Stand sein in Bezug auf aktuelle Entwicklungen
  • Vielfalt an Informationen und Blick über den Tellerrand hinaus

2. Worauf du als Schmetterling achten solltest

  • Zu viele Informationen und zu wenig Umsetzung? Das ist ein häufiges Phänomen bei Schmetterlingen.
  • Konfusionsgefahr: Denn die vielen Informationen sind oftmals widersprüchlich. Konfusion kann ein Grund sein für mangelnde Umsetzung.
  • Gefahr von Sprunghaftigkeit: Durch die ständigen neuen Informationen fällt es schwer, ein Projekt zu Ende zu bringen oder es in der vorgesehenen Weise zu tun. Doch ständig die Pferde zu wechseln, bringt dich nicht richtig weiter.

Was ist für dich der größte Vorteil des Schmetterlings? Was ist eine Schattenseite, auf die du acht geben willst?

4. Free Spirit Think & Feel: „Ich vertraue mir selbst und gehe meinen eigenen Weg“

Zugegeben, der Name für diesen Typus ist etwas umständlich. Vielleicht hast du einen besseren?

Gemeint ist: Du bist zwar offen für Informationen, Ideen und Impulse von außen.

Doch dir ist wichtig, deinen eigenen Weg zu gehen und dir selbst treu zu sein.

Du kommst letztlich zu deinen Entscheidungen in einem Mix aus eigenständigem Denken und intuitiven Erkenntnissen, auch wenn diese dem Mainstream nicht immer entsprechen mögen.

1. Vorteile des Free Spirit Think & Feel

  • Du praktizierst deine Einzigartigkeit und vielleicht auch Vielseitigkeit.
  • Daraus entstehen oftmals schöpferische Leistungen und Innovationen.
  • Du bist mit dir selbst und deiner inneren Kraft in guter Verbindung.

2. Worauf du als Free Spirit Think & Feel achten solltest

  • Alles selbst auszuprobieren, kann ein aufwändiger Weg sein. Du kannst Erfahrungen anderer als Startrampe nehmen, um von aus deinen eigenen Weg zu finden.
  • Achte darauf, nicht zu lange im eigenen Saft zu schmoren. Kümmere dich frühzeitig um das Feedback deines Marktes.
  • Verliere dich nicht in deinen Ideen, sondern mach dich an die Umsetzung.

Was ist für dich der größte Vorteil des Free Spirit Think & Feel? Was ist eine Schattenseite, auf die du acht geben willst?

IV. Wie passt dein Entscheidungstyp zu meinen Angeboten?

Aus den Bemerkungen oben ist sicherlich schon deutlich geworden, wie wichtig es ist, dass du dir über deinen Entscheidungstyp klar bist, wenn es um die Auswahl von Unterstützungsangeboten geht.

Daher an dieser Stelle eine kurze Erst-Einschätzung, ob und wieweit dein Entscheidungstyp zu meinen Angeboten passt und insbesondere zu meinem Programm #StrongerThanBefore!

Vielleicht hilft dir diese Erst-Einschätzung schon weiter. Ansonsten kontaktiere mich gern wegen eines persönlichen Gespräches.

1. Ganz generell zu meinen Angeboten und für wen sie am besten passen

Ganz generell kann ich sagen, dass meine Angebote am besten für dich geeignet sind, wenn du einen recht hohen Anteil vom Typus #4 in dir hast: Free Spirt Think & Feel. Denn

  • für mich ist ein extrem hoher Wert, den eigenen Weg zu gehen, und auch andere auf ihrem eigenen Weg zu unterstützen.
  • Meine Grundannahme ist, dass du durch eigenständiges Denken und deine eigene Intuition herausfinden kannst, was zu dir passt. Du brauchst dafür vielleicht andere Fragen als bisher. Oder einen strukturierten Prozess. Oder ein strategisches Framework. Oder Selbst-Coaching-Tools. Oder auch den Blick von außen. Alles das kann ich gut und liefere ich sehr gerne.
  • Das schließt nicht aus, dir meine klare Meinung zu sagen. Oder im Detail zu zeigen, wie ich in einer bestimmten Situation vorgegangen bin. Oder für bestimmte Themen konkrete Handlungsanleitungen zu geben. Oder dich sonst in praktischer Weise zu unterstützen. Doch es ist eingebettet in das o.g. Ziel, dich auf deinem eigenen Weg zu unterstützen und im Bewusstsein, dass es grundsätzlich viele Möglichkeiten gibt und nicht den einen „richtigen“ Weg.

2. Zu meinem Programm #StrongerThanBefore! und für wen es am besten passt

#StrongerThanBefore! ist ein Programm, das in besonderem Maße auf den Typus #4, Free Spirit Think & Feel, ausgerichtet ist. Doch auch die anderen Typen können daraus unter bestimmten Voraussetzungen Gewinn ziehen (s. dazu mehr weiter unten).

a) Für welche Situationen ist #StrongerThanBefore! geeignet?

Du kannst es in verschiedenen Situationen nutzen, zum Beispiel

  • in einer herausfordernden Situation für dein Business
  • in einer Übergangssituation für dein Business
  • in regelmäßigen Abständen, um dein Business zu überprüfen.

b) Was gewinnst du durch das Programm?

Das Programm umfasst drei Module.

In der Kombination bringst du dich selbst und dein Business damit auf einen Level, dass du immer weniger verwundbar wirst durch äußere Einflüsse.

Und immer souveräner und gezielter deinen eigenen Weg gehen und deine Vision verwirklichen kannst.

  • Wie du dich selbst stärkst. Innere Stärke ist für die Zukunft ein immer wichtigeres Must-have. In diesem Modul findest du heraus, wie es um deine innere Stärke steht. Auf der Basis entwickelst du deinen Plan, wie du deine innere Stärke schützen und steigern kannst. Um es nicht bei guten Vorsätzen allein zu belassen, sondern tatsächlich etwas zu ändern, gibt es als Bonus die 30-Tage-Challenge für mehr innere Stärke und produktivere Gewohnheiten.
  • Wie du deine Kunden stärkst. Die Situation deiner Kunden wird sich immer häufiger ändern und immer wieder neue Anpassungen für dein Business erfordern, unter Umständen sehr kurzfristig. Dieses Modul verhilft dir im Endeffekt dazu, dass du mit verschiedensten Methoden in kurzer Zeit neue Einnahmen generieren kannst. Doch wichtig dabei ist, nicht aus Angst und Panik zu aktionistischen Maßnahmen zu greifen. Sondern dich zu jeder Zeit an deinen Kunden und deren Bedürfnissen auszurichten, die Qualität der Kundenbeziehungen zu steigern und echte Win-Win-Situationen zu schaffen.
  • Wie du dein Business stärkst. Viele Solopreneure vernachlässigen ihr Geschäftsmodell. in Krisenzeiten macht sich das ganz besonders bemerkbar. Aber auch sonst, wenn zum Beispiel zu viel von der eigenen Person abhängt. Dieses Modul dient dazu, dass du dein Geschäftsmodell ganz systematisch überprüfst. Und dann natürlich die Änderungen vornimmst, damit dein Business „wetterfest“ wird.

Die drei Module sind in insgesamt 13 Unterthemen unterteilt. Zu jedem Unterthema gibt es ein einführendes Video und ein ausführliches Workbook.

Und außerdem meine persönliche Begleitung für die ersten 90 Tage. Du kannst mir nach jedem Unterthema deine Ergebnisse, Fragen und Feedbacks zuleiten und bekommst von mir dazu meine Kommentare per Mail.

c) Wie passt dein Entscheidungstyp dazu?

#StrongerThanBefore! bietet zu jedem Unterthema einen strukturierten Prozess, um die einzelnen Aspekte für dich zu durchdenken und zu prüfen – und natürlich auch deine Intuition dabei zu nutzen.

Außerdem unzählige Anregungen aus der Praxis für mögliche Lösungen, die schon in den Workbooks enthalten sind.

Und ergänzend dann auch noch meine ganz auf dich zugeschnittenen Kommentare für deine individuelle Situation.

So passen die einzelnen Entscheidungstypen dazu:

  • Free Spirit Think & Feel: Wenn das dein Typus ist, dann ist #StrongerThanBefore! ideal für dich.
  • Masterminder: Es kommt darauf an. Das Programm erfordert schon, dass du selbst in die Tiefe gehst und dich damit auseinandersetzt. Einzelne Ideen, die daraus entstehen, lassen sich natürlich mit anderen diskutieren. Gleichzeitig hast du ja mit mir eine Art Mastermind-Beziehung für die ersten 90 Tage durch den Austausch über deine Arbeitsergebnisse.
  • Follower: Wenn du gern einer Struktur folgst, dann findest du diese im Programm. Die Struktur führt dich dazu, ganz systematisch deine Optionen zu erkennen und auf der Basis deine Entscheidungen zu treffen. Dazu tragen auch die vielfältigen Lösungsanregungen bei. Wenn du allerdings eine detaillierte Anleitung für ganz bestimmte Situationen suchst, dann ist das Programm nicht passend für dich. Du kannst mich allerdings gern ansprechen. Es kann sein, dass ich an anderer Stelle etwas für dich habe.
  • Schmetterling: Das Programm entfaltet seine beste Wirkung, wenn du alle drei Module durcharbeitest. Mal ein bisschen hereinzuschnuppern und dann zu einer anderen Blüte zu flattern, würde dich nicht weiter bringen. Wenn du allerdings bereit bist, in die Tiefe zu gehen und dran zu bleiben, dann können dich deine vielfältigen Erfahrungen und Wissensschätze durchaus unterstützen, dir gemäße Lösungen zu finden.

Ich hoffe, diese Einschätzung ist hilfreich. Im Zweifel sprich mich gern an.

Hier ist noch einmal der Link zum Programm.

Monika Birkner StrongerThanBefore

Systematisch und kreativ die Lösungen finden, die zu dir und deinem Business passen.

#StrongerThanBefore!

V. Interessiert an meinem Newsletter?

Wenn du auch über künftige Beiträge, Aktionen und Angebote informiert werden möchtest, dann abonniere am besten meinen Newsletter.


Bildnachweis: Hahnsinn – Büro für Webdsign & Branding

4 Kommentare zu „Business-Strategien: Welcher Entscheidungstyp bist du?“

  1. Hallo Herr Braatz,

    dieses Zitat kannte ich noch nicht. Ich finde es allerdings sehr treffend. Danke für den Hinweis.

    Viele Grüße
    Monika Birkner

  2. Hallo Frau Birkner,

    egal, welcher Entscheidungstyp man sein mag, für alle gilt, was Charlie Chaplin sagt:

    „Leben heißt für mich, mit meinen Talenten zu wuchern. Wer sich auf das spezialisiert, was er weder kann noch mag, programmiert sein Unglück.“

    Auch so kann Mann/Frau Zeit und Geld „verplempern“. Ist es nicht so?

    Herzliche Grüße
    Edwin E. Braatz
    + + +

  3. Hallo David,

    genau, das ist ein sehr entscheidender Aspekt. hat viel mit Freiheit zu tun. Mit Selbstverantwortlichkeit. Auch mit Sinn letztendlich.

    Ich freue mich, wenn der Artikel dich weiter gebracht hat. Herzlichen Dank fürs Teilen.

    Viele Grüße
    Monika

  4. Hallo Monika,

    dein super Artikel hat mir deutlich gemacht, woran es bei mir liegt. Als „Free Spirit Think & Feel“ (ich nenne das mal Freigeist) entscheide ICH, was ich von vorhandenen Lösungen übernehme.

    Ja, manchmal fühlt es sich wie „das Rad neu erfinden“ an, aber ich könnte es nicht anders wertschätzen.

    Danke für die Einsichten. Den Artikel teile ich gerne.

    SinnSTIFTende Grüße,
    David Goebel

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top