Skalierbares Business: Starten mit Premium-Produkt (FBP004)

Wie können Sie als Solo-Unternehmer Ihr Business skalierbar machen, also weniger abhängig vom Tausch „Zeit-gegen-Geld“?  Viele denken dabei automatisch an einen Online-Kurs.  Doch dieser stellt so viele Herausforderungen, dass  er oft eine Überforderung bedeutet.

Nach dem Motto „Große Ziele erreicht man in kleinen Schritten“  empfehle ich in vielen Fällen, lieber mit einem Premium-Leistungspaket als erstem Schritt zu beginnen und von da aus weiter zu skalieren.

Vielleicht ist das auch für Sie die beste Lösung? Einige Gründe dafür sowie ein konkretes Beispiel, wie das aussehen kann, erfahren Sie im Folgenden.

Hören Sie hier die die Podcast-Episode Nr. 4

Ein Online-Kurs ist oft ein zu großer erster Schritt in Richtung skalierbares Business

Wenn es um das Thema Skalierbarkeit geht, ist derzeit sehr „in“, dabei an einen Online-Kurs zu denken. Ein Online-Kurs ist im Prinzip eine interessante Idee.

Doch oftmals ist der Schritt zu groß. Denn dazu gehört viel, unter anderem:

  • die Aufbereitung der Inhalte
  • die Technik, um den Kurs zu erstellen und auszuliefern
  • eine ausreichend große E-Mail-Liste
  • eine Launch-Kampagne
  • und nebenbei auch noch die eigene persönliche Weiterentwicklung, ein neues Mindset, neue Fähigkeiten und Fertigkeiten.

Und auch die Führung einer Gruppe ist kein Kinderspiel, vor allem, wenn Sie bisher noch nie in so einer Rolle waren.

Kein Wunder, wenn Sie unter diesen Umständen vor einem Online-Kurs zurückschrecken.

Große Ziele erreicht man in kleinen Schritten – auch wenn es um ein skalierbares Business geht

Ich bin ein Anhänger des Prinzips der überschaubaren Schritte: Große Ziele erreicht man in kleinen Schritten ist eine meiner Maximen.

Das mag für den einen oder anderen langweilig klingen.

Doch die Erfahrung zeigt, dass kleinere Schritte, dafür aber beständig, zuverlässiger ans Ziel bringen als ab und zu eine herkulesmäßige Kraftanstrengung, nach der man erst einmal erschöpft ist.

Daher finde ich den Gedanken des Premium-Produkts so reizvoll.

Ein Premium-Produkt ist eine „produktisierte“ Dienstleistung in Form eines Premium-Leistungspakets

Ein Premium-Produkt, wie ich es verstehe, ist ein Leistungspaket. Es ist eine umgewandelte Dienstleistung. Eine „produktisierte“ Dienstleistung, wie ich gern sage.

Statt die Dienstleistung als solche zu verkaufen – was oft schwierig ist, besonders wenn sie eine für den Kunden undurchsichtige Dienstleistung ist -, wird sie in ein Leistungspaket umgewandelt. Der potenzielle Kunde kann sich damit eine sehr viel konkretere Vorstellung davon bilden.

Beispiel: Premium-Leistungspaket eines Spezialisten für Websites mit WordPress

Wer schon einmal seine Website auf WordPress umgestellt hat, weiß um die zahlreichen Herausforderungen, die damit verbunden sind. Und auch, dass die Kommunikation zwischen kreativen Spezialisten und Nutzern die eine oder andere Tücke aufweist. Warum nicht als Anbieter dem Kunden die Sache vereinfachen, zum Beispiel durch ein Premium-Leistungspaket wie das folgende:

  1. Einführungspaket mit kleinen Trainings, Leitfäden etc.:
  • Merkmale einer Website, die gut verkauft
  • Grundlagen Online-Marketing und SEO
  • Verschiedene Typen moderner Websites mit den Vor- und Nachteilen
  • Leitfaden zur Auswahl des richtigen Themes
  • Leitfaden für die Zusammenarbeit
  • Wichtige Begriffe und Abkürzungen
  1. Gemeinsamer Workshop zur Erarbeitung des Website-Konzepts
  1. Gestaltung der Seite
  1. Einweisung in den Umgang mit WordPress
  1. Sicherheitskonzept und Wartungsvertrag

Vorteile eines derartigen Premium-Leistungspakets für den Kunden und den Anbieter

  • Der potenzielle Kunde nimmt ein Leistungspaket als höherwertig wahr im Vergleich zu einer abstrakten Dienstleistung wie Beratung oder Coaching. Ein Leistungspaket zu verkaufen, ist damit wesentlich einfacher.
  • Ein Leistungspaket, so wie ich es verstehe, wirkt nicht nur höherwertiger. Es ist tatsächlich höherwertiger. Der Kunde bekommt nicht nur die Dienstleistung, sondern mehr von dem, was er zur Erreichung seines Zieles braucht. Er bekommt zum Beispiel nicht nur Beratung, sondern auch tatkräftige Unterstützung oder Tools, also quasi Rundum-Betreung. Das steigert die Wahrscheinlichkeit, dass das gewünschte Ergebnis erreicht wird und der Weg für den Kunden einfacher wird.
  • Für Sie als Anbieter bedeutet es, dass tendenziell Ihr Aufwand sinkt. Wenn Sie zum Beispiel Materialien haben, die Ihr Kunde eigenständig durcharbeiten kann, brauchen Sie weniger Zeit mit dem Kunden zu verbringen. Das ist schon ein erster Vorteil in Bezug auf Skalierbarkeit.
  • Parallel dazu können Sie den Preis steigern und haben damit einen zweiten Vorteil.

Das passiert alles nicht über Nacht. Doch denken Sie daran: Große Ziele erreicht man in kleinen Schritten.

Vom ersten Premium-Produkt zur weiteren Skalierbarkeit des Business

Wenn dann Ihr Premium-Produkt, also Ihr Leistungspaket,  steht und in der Praxis erprobt ist, können Sie mehr daraus machen: einen Online-Kurs zum Selbststudium, ein Gruppenprogramm, ergänzende Produkte, eine Mastermind-Gruppe auf Basis des Programms, die Ausbildung anderer WordPress-Webdesigner  oder noch etwas anderes.

Außerdem haben Sie damit eine Menge Content, den Sie schnell in Marketingmaterial umwandeln können.

…und zu mehr Freiheit im Business, vom Business und durch das Business

Freiheit im Business, vom Business und durch das Business – das sind die drei Dimensionen der Freiheit im Freedom Business, wie ich es verstehe und aufgrund meiner Erfahrungen der letzten 15 Jahre entwickelt habe.

Die Freiheit im Business ist die Freiheit, Ihr Business so zu gestalten, dass es für Sie passt. Für viele ist die eigene Vielfalt eine besondere Herausforderung. Premium-Produkte in dem o.g. Sinne bieten eine hervorragende Möglichkeit, die Vielfalt zu bündeln und auf das auszurichten, was der Kunde zu erreichen wünscht.

Premium-Positionierung mit der W.E.R.T.-Formel  baut die Brücke zum Kunden und seinen Wünschen, Zielen und Bedürfnissen. Der Kunde erkennt, was Sie ihm generell bieten können.

Das Premium-Produkt im o.g. erläuterten Sinne macht das Ganze konkret. Der Kunde erreicht ein spezifisches Ziel und Sie können ihn mit allem unterstützen, was Ihnen zur Verfügung steht.

Natürlich gibt es noch viel mehr in dem Zusammenhang zu beachten.

Und hier noch einmal die aktuelle Podcast-Episode:

Ein Premium-Leistungspaket als erster Schritt zum skalierbaren Business #Podcast Klick um zu Tweeten Warum ein Online-Kurs nicht für jeden der beste nächste Schritt ist Klick um zu Tweeten Webinar: Wie Sie die Power von Premium-Produkten für Ihr Business nutzen Klick um zu Tweeten

Weiterführende Links:

 Bildnachweis:

 

Beitragsbild: Pixabay

Danke fürs Teilen:-)

In Kürze startet der Commitment-Club, mein Membership-Programm für Solopreneure.  Melden Sie
sich hier für die Warteliste an, um frühzeitig informiert
zu werden. Es ist damit keine Verpflichtung verbunden.


 

 


 

Monika Birkner
 

Ich unterstütze Solo-Unternehmer, ihre Einzigartigkeit wertzuschätzen und damit ein erfolgreiches, verkaufsfähiges Business zu kreieren. Wenn Sie eine ganzheitlich-systematische Arbeitsweise lieben - ob im Rahmen von Coaching-Programmen oder 1:1-Zusammenarbeit - und bereit sind für echte Durchbrüche im Denken, Handeln und in den Ergebnissen, ist eine Discovery Session mit mir ein guter nächster Schritt. Mehr dazu auf meiner Seite "Angebote".

Hier klicken, um zu kommentieren 0 Kommentare

Antworten: