30 Sekunden-Zusammenfassung:
In diesem Beitrag kannst du anhand von drei Beispielen lernen, wie du eine kalt gewordene E-Mail-Liste wieder neu belebst und welche Dos & Don’ts es dabei gibt. Besonders wichtig, wenn du vorhast, einen Online-Kurs zu launchen oder insgesamt dein Online-Business voranzubringen.

E-Mail-Liste vernachlässigt?

Kommt vor.

Dafür kann es 1000 Gründe geben.

Doch diese Situation fällt dir schmerzhaft auf die Füße, wenn du

  • deinen Online-Kurs launchen willst
  • insgesamt dein Online-Business voran bringen willst
  • oder du das Versprechen einlösen willst, das du dir selbst und deinen Abonnenten gegeben hast, nämlich den Menschen, die an dir und deiner Vielseitigkeit und deinen vielfältigen Informationen und Angeboten interessiert sind.

Umso wichtiger ist das richtige Vorgehen, um den Faden wieder aufzunehmen.

Und hier gibt es deutliche Unterschiede.

Das wurde mir kürzlich bewusst.

Drei Beispiele aus der Praxis, um eine „kalt“ gewordene Newsletter-Liste wieder neu zu beleben

Fast zeitgleich landeten drei Mails in meiner Inbox von Personen, die sich nach langer Newsletter-Pause wieder meldeten.

Und diese Mails könnten unterschiedlicher nicht sein.

Ich habe mal jede Mail anonymisiert und die ´wesentlichen Elemente zusammen gefasst.

Am besten liest du dir jedes Beispiel mit der Brille durch, dass du dich vor ewigen Zeiten mal zum Newsletter angemeldet hast und jetzt nach langer Pause die erste Mail erhältst.

  • Wie reagierst du auf die Mails?
  • Was spricht dich an? Was empfindest du als negativ?
  • Wie fühlst du dich mit den Mails und wie wahrscheinlich ist, dass du sie weiter beziehst?

Unten fasse ich dann noch meine eigenen Learnings zusammen.

Beispiel #1

E-Mail

Mich persönlich hat diese Mail sehr angesprochen.

Schon der Betreff hat mich hereingezogen. Ich fragte mich unwillkürlich, ob ich die Person kennen sollte. Dazu muss man wissen, dass mein Namensgedächtnis nicht das beste ist:-).

Alles Weitere war ersichtlich darauf gerichtet, mir das Bleiben so einfach und angenehm wie möglich zu machen.

Beispiel #2

E-Mail-Pause 3

Bei dieser Mail hatte ich den Eindruck, dass es nur ums Verkaufen ging.

Kein Versuch, eine Beziehung herzustellen oder mich für den Absender oder die Inhalte einzunehmen.

Und das Hochpreis-Angebot sofort am nächsten Tag war für mich arg verfrüht,

Beispiel #3

E-Mail-Pause 3

Auch dieses Beispiel empfand ich eher als abschreckend. Mein Eindruck: Es geht nur um den Absender, nicht um mich als Leser.

Was nimmst du mit aus diesen Beispielen?

Ich bin gespannt auf deinen Kommentar.

Vielleicht bist du auch selbst schon einmal in der Situation gewesen und hast ein eigenes Beispiel beizusteuern.

Meine wichtigsten Learnings aus den drei Beispielen

  • Versetze dich in die Situation deiner Abonnenten. Wie lange haben sie nichts von dir gehört? Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie sich nicht erinnern, sich in deine Liste eingetragen zu haben? Oder dass sie mit deinem Namen nichts anfangen können?
  • Wie kannst du Vertrauen schaffen? Vertrauen, dass das keine SPAM-Mail ist? Vertrauen in deine Person?
  • Wie kannst du sie motivieren, dabei zu bleiben?
  • Wie kannst du ihnen die Abmeldung leicht machen, wenn sie nicht mehr interessiert sind?
  • Wie bestärkst du das Vertrauen mit deiner Folgemail? Wann kommt sie? Was bietet sie?

Und falls es noch nicht klar geworden sein sollte:

Beispiel #1 sehe ich als vorbildhaft. Allerdings hätte ich es besser gefunden, wenn die Folgemail schneller gekommen wäre.

Die anderen beiden Beispiele sind für mich eher Beispiele, wie man es nicht machen sollte.

Doch auch daraus lässt sich ja bekanntlich lernen:-)

Weitere Tipps:

Noch besser ist natürlich, wenn du erst gar keine Sendepause aufkommen lässt, sondern dir frühzeitig angewöhnst, deinen Newsletter regelmäßig herauszusenden. Hier ein paar Lesetipps:

Möchtest du auch künftig auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere meinen Newsletter. Er liefert dir regelmäßig Strategien und Handwerkszeug für vielseitige Solopreneure. Außerdem erfährst du dadurch frühzeitig über meine neuen Angebote und Events.

Ich bin Monika Birkner und unterstütze vielseitige Solopreneure & Multipreneure, gerade wegen ihrer Vielfalt erfolgreich zu sein und ein Business zu schaffen, das größer ist als sie selbst.

Bleib auf dem Laufenden

Strategien & Handwerkszeug für dein Business als vielseitiger Solopreneur, so dass du jetzt und in Zukunft erfolgreich bist.

Alle 14 Tage. Versand über Mailchimp. Datenschutz.