Der Weg des Solopreneurs ist ein Weg ständiger Weiterentwicklung und Transformation. Am besten funktioniert er, wenn Sie Ihre  Weiterentwicklung als Solopreneur aktiv in die Hand nehmen.  Dieser Beitrag nebst den drei Buchtipps unterstützt Sie,

  • zu der Person zu werden, die Sie werden wollen
  • das zu bewirken, was Sie tief aus dem Inneren anstreben
  • und auf dem Weg dorthin die Macht klitzekleiner Gewohnheiten zu nutzen – auch wenn das auf den ersten Blick völlig unsinnig zu sein scheint.

Wichtige Frage: Wer wollen Sie werden?

Wann haben Sie sich das letzte Mal gefragt, wer Sie werden wollen?  Im allgemeinen ist das eine eher seltene Frage.

Doch sie ist wichtig.

Denn die Zukunft ist nicht einfach die Fortsetzung der Vergangenheit. Sie können die Zukunft selbst gestalten. Erst recht als Solopreneur.

Berufliche Selbstständigkeit ist auch ein Weg der persönlichen Weiterentwicklung und Transformation.

Indem Sie danach streben, Ihre Ziele  zu verwirklichen, müssen Sie sich verändern. Anders geht es nicht.

Im Rückblick sagen viele sehr erfolgreiche Menschen, dass die persönliche Weiterentwicklung sogar der lohnendste Part war.

Wollen Sie Ihre Zukunft dem Zufall überlassen?

Was wäre, wenn Sie von vornherein überlegten, wer Sie werden wollen?

  • Das kann betreffen, wie Sie sich als Mensch weiter entwickeln möchten. Als Vater oder Mutter. Als Partner oder Freundin. Als Nachbar oder aktives Mitglied Ihrer Community.
  • Das kann betreffen, wer Sie für Ihre Kunden werden möchten. Ein „Trusted Advisor“,  der das Vertrauen der Kunden genießt, weil er ihr Wohl im Sinn hat? Als jemand, der den Kunden unliebsame Aufgaben abnimmt? Als jemand, der Menschen zusammenbringt?
  • Das kann betreffen, wer Sie unternehmerisch werden möchten. Jemand, der ein kleines, aber feines Unternehmen hat? Jemand, der viel im Unternehmen arbeitet und im direkten Kontakt mit den Kunden? Jemand, der sich selbst im Unternehmen überflüssig macht?

Es gibt so viele verschiedene Möglichkeiten.  Von Zeit zu Zeit darüber nachzudenken, wer Sie werden möchten, lohnt sich. Diese Frage spielt auch eine wichtige Rolle in meinem Coaching-Programm „Positionierung & Transformation“.  Denn die Klarheit darüber, wie Sie sich Ihre Zukunft wünschen, ist ein wichtiger Teil dessen, was ich „Innnere Positionierung“ nenne.

Ihr bisheriges Leben noch einmal neu betrachten

Ihr bisheriges Leben noch einmal neu zu betrachten, kann Ihnen spannende Aufschlüsse geben.

  • Wie sind Sie zu dem gekommen, was Sie heute machen?
  • Welche wichtigen Weichenstellungen gab es?
  • Was waren die Motive für bedeutsame Entscheidungen in Ihrem Leben?
  • Welche Muster werden im Rückblick erkennbar?
  • Wie verläuft der rote Faden?

Für manche funktioniert es gut, sich ihr Leben in Abschnitte einzuteilen und jeden Abschnitt noch einmal genauer zu betrachten. Ein anderer Weg kann sein, eine Art Mini-Biografie zu schreiben.

Oder vielleicht fällt es Ihnen auch leichter, Ihre Lebensgeschichte in Bildern zu reflektieren.

Autobiografien als Möglichkeit, sich selbst zu reflektieren

Ein Weg, den ich selbst sehr inspirierend finde, besteht darin, (Auto-) Biografien zu lesen.

Denn so individuell wir auch alle sind, so können wir uns doch auch in anderen ein Stück wiederfinden.

Ein Buch, das mich derzeit sehr berührt, ist Becoming von Michelle Obama (Deutsche Version: Becoming – meine Geschichte).

Michelle Obama - Becoming (Original-Version)

Originalversion

Abgesehen davon, dass das Buch brillant geschrieben ist, zeigt sich die ehemalige First Lady der USA hier als eine sehr reflektierte, hoch intelligente, warmherzige Frau.

Sie beschreibt ihre eigene Entwicklungsgeschichte, vor allem auch die innere Geschichte.

Und sie bettet diese ein in einen historischen Kontext, zum Beispiel in die Geschichte der Sklaven und ihrer Nachkommen.

Dabei gelingt ihr das Meisterwerk,  Tiefe und Leichtigkeit miteinander zu verquicken.

Fünf Gründe, warum es sich für Solopreneure lohnt, das Buch von Michelle Obama zu lesen:

Das Buch hat mich nicht losgelassen. Es gibt eine Reihe von Gründen, weshalb es sich auf für Solopreneure lohnt, selbst wenn auf den ersten Blick keine Gemeinsamkeiten zu erkennen sind:

  • Wenn Sie etwas bewegen und bewirken wollen, lesen Sie hier, wie diese Fragen sowohl die Autorin als auch ihren Mann, Barack Obama, immer wieder beschäftigt haben. Beide haben immer wieder reflektiert, was sie bewirken wollen und wo sie dazu die beste Gelegenheit hätten.
  • Wenn Sie schwierige berufliche Entscheidungen getroffen haben oder derartige Entscheidungen anstehen, lesen Sie, wie Michelle Obama die Entscheidung getroffen hat, ihre hochbezahlte Anwaltstätigkeit aufzugeben, und wie sie eine Position gefunden hat, die ihr weit besser entsprach.
  • Wenn Sie sich aktiv positionieren wollen, lesen Sie, wie die Autorin daran ging, ihre Rolle als First Lady für sich selbst zu definieren und dementsprechend auszufüllen, statt sich von außen definieren zu lassen.
  • Wenn die Frage „Bin ich gut genug“ Ihnen wohlbekannt ist,  lesen Sie, wie diese Frage das Leben von Michelle Obama durchzogen hat.
  • Wenn Sie meinen, dass Sie zu langsam vorankommen, lesen Sie, welche Frustrationen die Obamas in dieser Hinsicht erlebten und wie sie sich dennoch davon nicht haben unterkriegen lassen.
Michelle Obama: Becoming - Meine Geschichte https://www.amazon.de/BECOMING-Meine-Geschichte-Michelle-Obama/dp/3442314879/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1543063744&sr=8-1&keywords=michelle+obama

Deutsche Version

 

Wie Sie werden, wer Sie werden wollen – Die Macht winziger Gewohnheiten

Sich bewusst zu verändern und weiter zu entwickeln, ist nicht leicht.

Erst recht nicht, wenn Sie das in einer Hauruck-Aktion versuchen.  Vom Couch-Potato zu jemandem, der 19 km läuft oder dreimal die Woche ins Fitness-Studio geht, ist ein zu großer Sprung.

„Große Ziele erreicht man in kleinen Schritten“ – das ist ein Mantra, das ich nach wie vor für richtig halte.

Mittlerweile habe ich es etwas um ein weiteres Mantra ergänzt:  Um sich selbst zu verändern, braucht es kleine Gewohnheiten. Besser noch: Winzige Gewohnheiten.

Zwei Buchtipps zu winzigen Gewohnheiten

Dazu möchte ich Ihnen heute zwei Bücher empfehlen, die mir fast zeitgleich über den Weg liefen:

Beide Bücher fußen auf persönlichen Erfahrungen der Autoren wie auch umfassenden wissenschaftlichen Auswertungen.

Beide Autoren gehen darauf ein, wie durch winzige Gewohnheiten große Veränderungen erzielt werden können, auch auf Identitäts-Ebene.

Winzige Gewohnheiten schaffen eine neue Identität

James Clear nimmt das sogar als Ausgangspunkt:

  • Entscheiden Sie, wer Sie werden wollen.
  • Beweisen Sie es sich selbst mit kleinen Erfolgen.

Auf diese einfache Formel bringt es Clear.

Der Rest des Buches ist dann den Schritten gewidmet, die zur Bildung neuer Gewohnheiten erforderlich sind, und wie man diese Schritte so gestaltet, dass wünschenswerte Gewohnheiten gefördert werden und andere Gewohnheiten reduziert oder eliminiert werden.

James CLear: Atomic Habits https://www.amazon.de/Atomic-Habits-Proven-Build-Break/dp/1847941834/ref=pd_sim_14_4?_encoding=UTF8&pd_rd_i=1847941834&pd_rd_r=f9ba339c-efec-11e8-9060-4b622bef9fcb&pd_rd_w=6b1Pm&pd_rd_wg=IvQnZ&pf_rd_i=desktop-dp-sims&pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_p=b38829c9-e6e5-4da7-8615-59e5c0de7783&pf_rd_r=XM358PJSKY6J9VQJ056W&pf_rd_s=desktop-dp-sims&pf_rd_t=40701&psc=1&refRID=XM358PJSKY6J9VQJ056W

 

Weshalb gerade Mini-Gewohnheiten so powervoll sind

Vieles von dem. was Clear beschreibt, lässt sich auf Gewohnheiten generell anwenden.

Doch gerade die Mini-Gewohnheiten, wie Stephen Guise sie nennt, sind so besonders machtvoll.

Denn sie summieren sich und gehen einher mit Zinseszins-Effekt. Eine winzige Gewohnheit, regelmäßig geübt, kann aufgrund des Zinseszins-Effekts enorme Auswirkungen haben.

 

Stephen Guise: Mini-Habits https://www.amazon.de/Mini-Habits-Smaller-Bigger-Results/dp/1494882272/ref=tmm_pap_swatch_0?_encoding=UTF8&qid=&sr=

 

Das gilt in beide Richtungen: Positive Effekte wie negative Effektive. 

Guise beschreibt die positiven Effekte  an  eigenen Beispielen:

  • ein täglicher Push-up führte dazu, dass er mehrmals pro Woche das Fitness-Studio besucht
  • 50 Worte, die er täglich schrieb, führten zu mehreren veröffentlichten Büchern
  • zwei Seiten, die er täglich las, führten zu vielen gelesenen Büchern und dementsprechendem Wissenszuwachs.

Die Erfolge kamen nicht über Nacht. Es dauerte einige Monate. Doch sie kamen. Und sie waren nachhaltig.

 

Stephen Guise: Viel besser als gute Vorsätze: Wie Sie mit Mini-Gewohnheiten Maxi-Erfolge erzielen https://www.amazon.de/Viel-besser-gute-Vors%C3%A4tze-Mini-Gewohnheiten/dp/3867311641/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1543065232&sr=1-1&keywords=stephen+guise

 

Nicht zu früh aufgeben

Der Zinseszins-Effekt wird oft unterschätzt.  In meinem Beitrag   „Große Ziele erreicht man in kleinen Schritten“  finden Sie dazu noch weitere Buchtipps. Auch James Clear geht auf diesen wichtigen Effekt ein.

Die Herausforderung besteht darin, dass sich über eine längere Strecke noch keine bemerkenswerten Erfolge zeigen.

Das führt zu Zweifeln: Bin ich auf dem richtigen Weg? Bringt das etwas? Sollte ich nicht lieber etwas anderes versuchen?

Doch es ist letztlich die Summierung und Aufeinanderhäufung der einzelnen Gewohnheiten, selbst wenn sie winzig sind, die zu realen Veränderungen führen.

Übertragen aufs Business:

  • Regelmäßig einen Blogbeitrag oder einen Podcast zu veröffentlichen
  • Regelmäßige Kundenakquise
  • regelmäßiger Aufbau der E-Mailliste

Auch wenn eine Weile lang noch nichts Spektakuläres geschieht, sind das wichtige Schritte.

Welche Mini-Gewohnheiten können Sie  zu der Person machen, die Sie werden wollen?

Nun geht es darum, alles zusammen zu bringen.

  • Wer wollen Sie werden und was wollen Sie bewirken?
  • Welche Mini-Gewohnheiten sind dafür förderlich? Guise empfiehlt, max. 4 Mini-Gewohnheiten gleichzeitig zu üben.
  • Wie können Sie sich daran erinnern, diese Mini-Gewohnheiten regelmäßig zu praktizieren? Feste Zeiten können eine Möglichkeit sein, ebenso Verknüpfung mit anderen regelmäßigen Aktivitäten. Hilfreich ist auch, einen Kalender zur Überwachung Ihrer Mini-Gewohnheiten zu führen.

Falls Sie noch weiter gehen wollen, kann mein Coaching-Programm „Positionierung & Transformation“ für Sie interessant sein. Nehmen Sie einfach Kontakt über das Kontaktformular auf, um die neuesten Informationen dazu zu erhalten.

Bildnachweise:

Beitragsbild: Martin Hahn – Büro für Design & Webentwicklung

Cover Michelle Obama: http://crownpublishing.com/ sowie https://www.randomhouse.de/Autor/Michelle-Obama/p635815.rhd

Cover James Clear: https://www.penguinrandomhouse.com/

Cover Stephen Guise Original: https://stephenguise.com/

 

Monika Birkner

Ich unterstütze Solopreneure, sich immer wieder neu zu erfinden, ein skalierbares Business zu schaffen und Exit-Strategien für ein verkaufsfähiges Business zu entwickeln. In diesem Blog schreibe ich über alle Themen, die in diesem Zusammenhang eine Rolle spielen, von Älterwerden als Solopreneur über Business-Strategien bei Positionierung, Marketing, Geschäftsmodell und Produktivität bis hin zu Zukunftsthemen für Solopreneure.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.