Premium-Preise Ivan Blatter

In diesem Interview erzählt Ivan Blatter, Personal Trainer für neues Zeitmanagement, weshalb er sich entschied, ein Premium-Produkt auf den Markt  zu bringen, was den Premium-Charakter ausmacht,  welche Überlegungen zur Preisgestaltung er anstellte und welche Erfahrungen er mit den ersten Kunden gesammelt hat.  Hören Sie hier diese inspirierende Episode.  Dauer: ca. 30 Minuten.

Extra-Tipp, wenn Sie wenig Zeit haben: Steuern Sie ganz gezielt die Stellen an, die Sie besonders interessieren.

Klicken Sie auf den Pfeil, um den Podcast zu starten.

Min. 3:50 

Wie Ivan Blatter mit seinen Präsenz-Trainings an die Decke gestoßen ist und sich entschloss, Zeit und Geld stärker voneinander zu entkoppeln

Min. 5:37

Warum ein Premium-Produkt auch den Kunden nutzt

Min. 8:30

Ivan Blatter hatte bereits Online-Produkte.  Sein neues Premium-Produkt sollte darüber hinausgehen. Wie er es geschafft hat, seinen Productivity Booster mit einem außergewöhnlichen Nutzen auszustatten

Min. 10:00

„Produktivität verdoppeln“ – das ist ein starkes Versprechen. Womit Ivan Blatter dieses Versprechen untermauert

Min. 12:03

Wie überprüfe ich als Kunde dieses Versprechen?

Min. 14:05

Mehr dazu, was man durch den Productivity Booster gewinnt

Min. 15:40

„Will das überhaupt jemand für diesen Preis kaufen“?

Min. 19:03

Die ersten Kunden: Wie sein Beta-Test lief

Min. 19:48

Der Preis aus der Sicht der Kunden

Min. 21:33

Wie Ivan Blatter den Kunden seinen Preis erklärt

Min. 22:44

„man muss sich auch selbst mit dem Preis wohlfühlen“

Min. 23:10

Jeder von uns hat 50-Euro-Online-Produkte auf seiner Festplatte, in die man nie hereingeschaut hat.  Ein höherer Preis fördert die Motivation,  das Produkt auch tatsächlich zu nutzen

Min. 25:54

Abschließende Tipps

Wie man Premium-Preise durchsetzt - Interview mit @ivanblatter Klick um zu Tweeten Warum Premium-Preise auch gut sein können für den Kunden - Interview mit @ivanblatter Klick um zu Tweeten Das Mindset hinter Premium-Preisen: Interview mit @ivanblatter #Podcast Klick um zu Tweeten

Weiterführende Links

Bildnachweis

Pixabay

Danke fürs Teilen:-)
Monika Birkner
 

Monika Birkner unterstützt erfahrene Solopreneure, ein verkaufsfähiges Business zu schaffen und dadurch bereits kurzfristig erfolgreicher zu werden. Sie verbindet ganzheitliche Strategie mit den Systemen zur Umsetzung. In ihrem Blog und ihren Podcasts zeigt sie neue Perspektiven auf, wie Solopreneure anders an ihr gesamtes Business und alle Einzelthemen herangehen können. Für ihre Kunden bietet sie 1:1-Coaching, Membership-Programme und Online-Kurse. Mehr auf der Seite: https://MonikaBirknerFreedomBusiness.de

Hier klicken, um zu kommentieren 6 Kommentare
Roman Jaburek - 21. September 2016

Herzlichen Glückwunsch für dieses geniale Interview, liebe Frau Birkner! Und Herrn Blatter vielen Dank für die offene und ehrliche Kommunikation über sein Premium-Produkt. Meine größten Erkenntnisse aus diesem Podcast:

– Preisfindung aus Kundensicht und der damit verbundene persönliche Wohlfühlfaktor
– Videoproduktion für eine E-Learning-Serie

Gerade beim letzten Punkt dachte ich bisher immer, dass ich mir dafür ein Film- und TV-Studio anmieten sollte, um so etwas verwirklichen zu können. Dem ist wohl nicht so. Schön zu hören, dass es den Kunden tatsächlich um einen stimmigen Inhalt geht und sie nicht einen Tagesschau-Sprecher in einem sterilen Studio auf Ihrem Bildschirm erwarten:)

Ich freue mich auf weitere Folgen und grüße Sie herzlich,
Roman Jaburek

Reply
    Monika Birkner - 22. September 2016

    Lieber Herr Jaburek, danke schön für Ihren Kommentar. Ich freue mich über die Erkenntnisse, die Sie aus dem Podcast gewonnen haben, und dass Sie diese hier teilen. Ich denke, dass beide Punkte sehr wichtig sind, und ich erlebe häufig, dass Solo-Unternehmer sich das Leben damit schwerer machen, als es nötig wäre.

    Vielleicht gibt es eine Handvoll Leute, die einen Tagesschau-Sprecher in sterilem Studio erwarten. Die Mehrheit ist es nach meiner Erfahrung auf keinen Fall:-).

    Herzliche Grüße
    Monika Birkner

    Reply
Britta Wein - 16. September 2016

Liebe Frau Birkner,
vielen Dank für dieses nette und informative Interview mit Ivan Blatter. Auch ich habe schon ein paar Blogposts von Ivan gelesen, aber die Tiefe, die ich gerade aus dem Podcast mitnehmen konnte, hat mich echt begeistert; tut es doch immer gut zu wissen, dass jeder von uns, der als Berater*in oder Coach Kundennutzen generieren und verkaufen möchte, etwa dieselben Herausforderungen erlebt.

Ich konnte mich hierin wirklich gut wiederfinden. Auch ich habe die Ambition, zusammen mit 1:1 Coachings auch Premium Onlinekurse anzubieten, weil ich in den wenigen Wochen, in denen ich nun mit meinem Mindful Marketing Programm online bin, bereits festgestellt habe wie schwer es für die Kunden ist die vielen Informationen und Tipps zunächst zu verstehen und dann umzusetzen. Stichwort: Kundennutzen und die Veränderung, die der Kunde ja erfahren soll.

Was ich aber in dem Interview ganz besonders anregend fand, waren die ersten Beta-Schritte im Productivity Booster von Ivan Blatter; dass er nämlich seinen Premiumkurs zunächst live und in Farbe (und in Person) gehalten hat, bevor er dann seine Erkenntnisse in Videos etc gegossen und digital erlernbar gemacht hat. Dieser Schritt fehlte mir in meinen Überlegungen bisher komplett, und löste so heute einen Knoten. Daher bin ich sehr froh, dass ich diesen Tipp (neben vielen anderen) mitnehmen durfte.

Herzlichen Dank dafür.

Liebe Grüße, Britta Wein

Reply
    Monika Birkner - 17. September 2016

    Liebe Frau Wein,
    ich freue mich sehr, dass das Interview Ihnen so wichtige neue Erkenntnisse beschert hat. Ja, jeder von uns erlebt so ziemlich die gleichen Herausforderungen. Darum tut der Austausch auch so gut. Denn schon zu wissen, dass man damit nicht allein auf weiter Flur ist, bringt Erleichterung.

    Den Schritt, den Ivan Blatter gegangen ist, einen Kurs erst einmal „live und in Farbe“ durchzuführen, kann ich sehr empfehlen. Ich selbst gehe ja auch so vor, nicht nur mit meinem gerade zu Ende gegangenen Programm „GoPremium!“, sondern auch in früheren Programmen.

    Es hat alles etwas damit zu tun, was ich nicht oft genug wiederholen kann: Die Schritte nicht zu groß zu machen, sich zu überfordern und dann total zurückgeworfen zu werden. Sondern das langfristige Ziel im Auge zu haben und in kleinen, systematischen und regelmäßigen Schritten sich darauf zu zu bewegen.

    Für Ihre Thematik kann ich mir einen Kurs sehr gut vorstellen. Denn man braucht oft eine Grundlage, um das überhaupt aufnehmen zu können, was ein Berater bietet.

    Gutes Gelingen und viele Grüße
    Monika Birkner

    Reply
Ulrike Bergmann - 16. September 2016

Liebe Monika,
vielen Dank für dieses anregende Interview.
Diese Aussage finde ich darin besonders relevant: „Ein höherer Preis fördert die Motivation, das Produkt auch tatsächlich zu nutzen“ – das erlebe ich sowohl persönlich wie auch mit meinen Kunden regelmäßig. Insofern ist die Fragen nach dem Preis auch immer eine Frage nach der dahinter stehenden Motivation.
Herzliche Grüße
Ulrike

Reply
    Monika Birkner - 16. September 2016

    Liebe Ulrike,

    ja, ich kann es auch nur bestätigen. Da ein höherer Preis ja eine sorgfältige Entscheidung voraussetzt, ist die Klärung der Motivation besonders relevant.

    Reply

Antworten: