Podcast Maik Pfingsten

Maik PfingstenWenn Sie als Solopreneur weg wollen vom Geschäftsmodell  des Tausches  „Zeit-gegen-Geld“, gibt es eine Reihe von Alternativen, darunter so genannte „Productized Services“. Genau um dieses Thema geht es im Podcast-Interview mit Maik Pfingsten.

Maik Pfingsten ist „der“ Experte für dieses Thema im deutschsprachigen Raum und ich freue mich sehr, dass er bereit war, sein umfangreiches Wissen zu diesem Thema in diesem Podast so großzügig zu teilen.

Wir sprechen u.a. darüber,

  • was ein Productized Service genau ist (die Erklärung ist einfacher, als der Begriff annehmen lässt)
  • in welchen Fällen er einem Online-Kurs vorzuziehen ist (Maik bringt dazu ein einprägsames Beispiel)
  • welche vielfältigen Vorteile für das eigene Business und die eigene Lebensqualität damit verbunden sind (mindestens 7 Vorteile sind es)
  • was gegen einen Productized Service sprechen könnte (gewichtige Einwände, auf die Maik auch eingeht)
  • für wen so etwas in Frage kommt (für mehr Solopreneure, als man auf den ersten Blick meint)
  • wie die ersten Schritte dahin sind (es können kleine Schritte sein)
  • und natürlich sehr viel aus der persönlichen Geschichte von Maik Pfingsten (sehr spannend und inspirierend. Ich hätte gern noch stundenlang mit Maik darüber gesprochen).

Eine ausführliche Zusammenfassung des Interviews finden Sie in diesem Artikel.

Sie können hier das Interview im Original anhören oder herunterladen.

 

 

 Links:

Bildnachweise:

Titelbild: hahnsinn – Büro für Design und Webentwicklung

Maik Pfingsten:  Nonnenmacher Photographie

 

 

Ich unterstütze Solopreneure, sich immer wieder neu zu erfinden, ein skalierbares Business zu schaffen und Exit-Strategien für ein verkaufsfähiges Business zu entwickeln. In diesem Blog schreibe ich über alle Themen, die in diesem Zusammenhang eine Rolle spielen, von Älterwerden als Solopreneur über Business-Strategien bei Positionierung, Marketing, Geschäftsmodell und Produktivität bis hin zu Zukunftsthemen für Solopreneure.

2 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.