M Birkner Puzzlesteine fügen sich Leserumfrage 2020

Vielseitige Solopreneure: Die Puzzlesteine fügen sich – Erkenntnisse aus der Leser-Umfrage

Heute möchte ich einige Ergebnisse aus meiner Leserumfrage teilen. Außerdem ein paar wichtige Erkenntnisse, die ich daraus gewonnen habe. Und wie es hier in Zukunft weiter geht.

I. Ein paar Highlights aus der Leser-Umfrage

Die Umfrage war ein Mix aus Auswahlfragen, offenen Fragen und mehr als 40 ergänzenden Telefonaten. In Verbindung mit dem, was ich in den letzten Jahren sonst noch über meine Leserschaft gelernt habe, ergibt sich ein stimmiges Bild.

1. Vielseitige Persönlichkeiten mit Substanz & Tiefgang

Die Verbindung von Vielseitigkeit und Spezialistentum nehme ich als Indiz für Substanz hinter der Vielseitigkeit. Dazu passt auch meine Erfahrung aus vielen persönlichen Gesprächen, dass die Menschen in meinem Umfeld Tiefgang lieben. Tiefgang und die Ausrichtung auf Vielseitige gehörten zu den Punkten, die an meiner Arbeit besonders geschätzt werden.

2. Gestandene Persönlichkeiten mit Berufs- und Lebenserfahrung

Meine Leserschaft sind definitiv keine Anfänger. Sondern gestandene Persönlichkeiten mit Berufs- und Lebenserfahrung. Aus früheren Umfragen weiß ich, dass viele schon 10 oder 15 Jahre oder noch länger im Geschäft sind. Daraus ergeben sich natürlich ganz andere Themenfelder als bei Youngsters.

3. Neuausrichtung und Weiterentwicklung des Business

Neuausrichtung und Weiterentwicklung, sowohl im Business als auch persönlich, sind typische Themen meiner Klientel. Das spiegelt sich auch in der Verteilung der Schwerpunkte wieder, die in nächster Zeit anstehen.

4. Corona spielt eine untergeordnete Rolle

Mich interessierte auch, wie sich Corona ausgewirkt hat. Dass die meisten wohl eher glimpflich davon gekommen sind – oder zum Teil sogar positive Effekte erlebten -, freut mich sehr.

II. Herausforderungen

Ich hatte noch eine Reihe von offenen Fragen gestellt. Die Antworten darauf sind naturgemäß sehr vielfältig.

Herausforderungen, die besonders herausstechen:

  • Herausforderungen verschiedenster Art, wenn es darum geht, das bisherige Business auf ein Online-Business umzustellen, um Online-Angebote zu ergänzen oder Online-Kurse zu erstellen und zu launchen
  • zusätzliche Sichtbarkeit und Reichweite zu erzielen
  • Zeit für das alles zu finden neben dem laufenden Business
  • und vor allem auch die Frage, wo man überhaupt anfängt bei all den vielen Themen und welche Reihenfolge am sinnvollsten ist.

III. Die Puzzlesteine zusammenbringen

Aus den Ergebnissen der Umfrage und der Einzelgespräche ergeben sich tonnenweise Einzelthemen. In den nächsten Monaten werde ich im Einzelnen darauf zurückkommen.

Heute will ich mich auf ein paar Pinselstriche zum Big Picture beschränken.

1. Die Zeit ist gekommen, um die Puzzlesteine zusammenzufügen

Viele erleben es jetzt schon: Sie fühlen sich angekommen im Kern.

Sie wollen jetzt – und können es auch – mit dem herauskommen, was sie eigenlich schon lange in sich spürten.

Die jahrelange Vorarbeit trägt Früchte.

Die Puzzlesteine fügen sich fast wie von selbst zusammen.

Oder zumindest erscheint es jetzt wesentlich einfacher, daraus etwas Einheitliches zu machen.

2. Erst das Gesamtbild, dann die Einzelschritte

Wen du ein Haus bauen willst, legst du nicht einfach ein paar Steine übereinander. Sondern überlegst dir vorher, was du bauen willst.

Genau das ist auch der beste Weg, wenn jetzt eine Neu-Orientierung bei dir ansteht, ob Neu-Positionierung, Online-Business oder weitere Skalierbarkeit.

Mach dir klar, was du für dich selbst, deine Kunden und dein Business in den nächsten 10 – 15 Jahren erreichen willst.

Von da aus kannst du dann die Meilensteine weiter herunterbrechen.

Die Ausrichtung auf ein verkaufsfähiges Business ist dabei wie ein Kompass, ganz unabhängig davon, ob du jemals verkaufen willst. Denn du gewöhnst dich daran, strategisch auf dein Business zu blicken.

Darüber hinaus kann es auch ein lohnendes Ziel sein, wenn du jetzt in den Fünfzigern bist und dabei bist, dir über die nächsten 10 bis 15 Jahre Gedanken zu machen.

3. Wenn die Grundlagen nicht stimmen, wird es nichts mit dem Online-Business und der Sichtbarkeit

Um wieder zum Hausbau zurückzukommen: Ohne solides Fundament wirst du kein standfestes Haus errichten.

Für die weitere Entwicklung des Business gilt nichts anderes.

  • Positionierungs-Klarheit: Ob du mehr auf Facebook oder Linkedin posten willst, deine Website überarbeiten oder einen Online-Kurs erstellen: Wenn du dir nicht klar bist über deine Positionierung, wirst du im Zweifel viel Arbeit hereinstecken und kannst in ein paar Monaten von Neuem beginnen.
  • Zeit schaffen für das Wichtige: Neben dem Tagesgeschäft an wichtigen Projekten zu arbeiten, ist eine Herausforderung. Die Zeit dafür findet sich nicht von selbst. Du musst dir aktiv die Zeit schaffen. Und dann auch nutzen:-)
  • Systeme und Workflows schaffen: Gerade wenn du zu den Vielseitigen gehörst, ist deine interne Organisation umso wichtiger. So lange ich kein System hatte, meine Ideen, meinen vorhandenen Content, meine Notizen aus Büchern, Kursen usw. sinnvoll zu organisieren, war das ein großer Hemmschuh für alle meine Business-Aktivitäten. Je früher du dir so ein System schaffst, umso besser. Doch im Nachhinein ist es sehr viel aufwändiger, alles zu sichten und zu sortieren.

IV. Ausblick auf meine weiteren Pläne

Meine Vision ist nach wie vor, dass vielseitige Solopreneure

  • ihre Vielfalt als Stärke ansehen, statt sich deswegen unzureichend zu fühlen
  • sie unter einem übergreifenden Dach integrieren & kanalisieren
  • damit produktiv & profitabel arbeiten
  • etwas bewegen & bewirken, das sie nur aufgrund ihrer Vielfalt können
  • ein verkaufsfähiges Business schaffen und Spuren hinterlassen.

Die Umfrageergebnisse und persönlichen Gespräche haben mich darin bestärkt. Und mich auch noch auf neue Ideen gebracht. Herzlichen Dank nochmals an alle Mitwirkenden.

Daraus ist mir noch klarer geworden: Es braucht neue Wege, um das zu erreichen.

Dafür habe ich Ideen. Dafür habe ich Materialien. Und ich arbeite an einem Konzept ganz neuer Art:-)

Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, dann abonniere am besten meinen Business Transformation Letter. Dann gehörst du zu den Ersten, die davon erfahren.


Bildnachweis:

Hahnsinn Büro für Webdesign & Branding

2 Kommentare zu „Vielseitige Solopreneure: Die Puzzlesteine fügen sich – Erkenntnisse aus der Leser-Umfrage“

  1. I am intrigued! :-)
    Liebe Monika, vielen Dank für die aufschlussreichen Details. Dein Vorhaben klingt sehr interessant und ich bin neugierig.
    Allerdings (kurzer Hinweis) scheint das Sign-up nicht funktionieren – 3-mal probiert, und bisher keine Bestätigungsmail erhalten.
    Danke für für’s Aufnehmen!
    LG Britta

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top